Dritte punktet in Wanne-Eickel

altstadt3Die dritte Runde absolvierte unsere Kreisligamannschaft am Sonntag bei der 5. Mannschaft von Unser Fritz. Franz Stark kam wieder zum Einsatz, nachdem er bei unserer Niederlage gegen Unser Fritz IV ausgefallen war. Somit konnte Altstadt mit allen Stammspielern antreten, wogegen die Eickeler mit zwei Ersatzleuten spielten.

Das erste Ergebnis lieferte das letzte Brett: Ludwig und sein Gegner haben sich nicht viel Bedenkzeit genommen, was wohl dazu führte, dass der Herner seinen Turm im 31. Zug einstellte. Am ersten Brett hat Klaus früh die Oberhand gewonnen und seinem Gegner keine Chance mehr gelassen. Christopher hat sich einen halben Punkt gesichert, indem er seinen Gegner in ein Dauerschach manövrierte.
Somit führten wir mit 2½: ½.

An den anderen drei Brettern ging es drunter und drüber: Franz konnte sich zwei Bauern sichern, lief dann aber in einen Angriff des Gegners. Bei Dmitrij sah es ähnlich aus. Auch er hatte zwei Bauern gewonnen, musste sich aber zunächst gegen die starke Dame und Turm verteidigen. Ganz anders an Brett 3, wo sich die Mannschaftsführer duellierten: Den zuvor erspielten Raumvorteil konnte Joschka nicht nutzen, aufgrund von knapper Zeit vor dem 40. Zug übersah er, dass sein Gegner sich mit einer Fesselung zwei Bauern sichern konnte.
Dmitrijs Gegner hat sich seine Bauern dann zurückgeholt und beide einigten sich auf Remis. Joschka war in einem Turm-Läufer Endspiel, wo sein Gegner seine Figuren schlecht platzierte und infolgedessen Remis anbot, was der Recklinghäuser auch in Anbetracht des Zwischenstandes annahm.
Die Partie am 2. Brett lief noch lange weiter. Franz hatte inzwischen seine beiden Mehrbauern verloren und sein Gegner konnte sogar noch einen weiteren kassieren, sodass dieser nun Materialvorteil hatte. Franz hat dann seine einzige Druckmöglichkeit, einen Freibauern auf der D Linie, abgetauscht zusammen mit den Damen und war nun in einem Turmendspiel gegen einen Freibauern des Gegners. Nach ein paar weiteren Zügen machte dieser dann den entscheidenden Fehler den Freibauern zu geben und die Türme zu tauschen, wohl in der irrigen Annahme, er könne die restlichen Bauern abräumen. Nach insgesamt 66 Zügen ging diese Partie auch unentschieden aus.

Das Endergebnis ist damit: SV Unser Fritz Wanne-Eickel V – SC Re-Altstadt III 2:4. Die anderen Mannschaften, die an den beiden vorherigen Sonntagen spielten, haben sich so getrennt:
SV Datteln II – SV Castrop-Rauxel IV 3½:2½
SV Unser Fritz Wanne-Eickel IV – SV Zeppelin Herne 2:4
Wir stehen damit auf dem 2. Platz der Tabelle. Die nächste Runde setzt Altstadt aus, damit spielen wir erst wieder im Januar 2014.

Br. Rangnr. SV Unser Fritz 5 Rangnr. SC Recklinghausen Altstadt 3 2:4
1 31 Diekhans, Christoph 17 Beer, Klaus 0:1
2 32 Wessel, Michael 18 Stark, Franz ½:½
3 34 Diekhans, Georg 19 Littmann, Joschka Marius ½:½
4 36 Czarnecki, Günter 20 Savinov, Dmitrij ½:½
5 5001 Heinz, Hans-Werner 21 Beer, Christopher ½:½
6 5002 Hintz, Günther 22 Schedlbauer, Ludwig 0:1

 

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 Sp + = MP BP
1 SV Zeppelin Herne 1 ** 4,0 3,0 5,5 3 2 1 0 5 12.5
2 SC Recklinghausen Altstadt 3 ** 2,5 4,0 4,0 3 2 0 1 4 10.5
3 SV Unser Fritz 4 2,0 3,5 ** 4,0 3 2 0 1 4 9.5
4 SV Datteln 2 3,0 2,0 ** 3,5 3 1 1 1 3 8.5
5 SV Castrop-Rauxel 4 2,5 ** 3,0 2 0 1 1 1 5.5
6 SG Suderwich 1 0,5 3,0 ** 2 0 1 1 1 3.5
7 SV Unser Fritz 5 2,0 2,0 ** 2 0 0 2 0 4.0
Dieser Beitrag wurde unter 3. Mannschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Dritte punktet in Wanne-Eickel

  1. Franz Stark sagt:

    Hallo Joschka,
    danke für den schönen Bericht. Ich habe mir meine Stellung mal genauer angeschaut und hätte, als ich die beiden verbundenen Freibauer hatte, wie folgt spielen sollen:
    nach 22.Db1 statt b6: Dd7
    nach 23.Lg5 statt h6 : Sd5 und
    nach 24.Sf5 statt De6: Lc7.
    Dann wäre der Gegenangriff verpufft und der wB b5 hing und a3 wäre auch schwach.
    Schöne Grüße

    Franz

  2. Günter Czarnecki sagt:

    Lese gerne auch Berichte anderer befreundeter Vereine.
    Der Bericht Dritte punktet in Wanne Eickel, entspricht den Tatsachen.
    Demnach auch sehr obkjektief und gut geschrieben. Möchte empfehlen, auch den Bericht bei Unser Fritz Wanne zu lesen.
    Weiterhin verkrachte Saison für Fünfte.
    “ Da ist wohl der Wurm drin“
    L G Günter Czarnecki Unser Fritz Wanne

    • Joschka Littmann sagt:

      Vielen Dank. Es freut mich, dass Ihnen mein Bericht so gut gefällt trotz eurer Niederlage.
      Ich habe mir auch den Bericht auf eurer Seite angeguckt und kommentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.