Ein Sieg zum Saisonende

Für unser letztes Saisonspiel fuhren wir nach Herne zum SV Zeppelin Herne 1. Eigentlich hatten wir Heimrecht. Zeppelin Herne kann wegen eines Rollstuhlfahrers nicht zu Auswärtsspielen anreisen. Deshalb wurde unser Heimrecht getauscht. Als Heimmannschaft spielten wir am 1. Brett mit Schwarz.

Mit 5 Stammspielern und 3 Ersatzspielern aus unserer Bezirksligamannschaft hatten wir ein gutes Team an den Brettern. Die vom Abstieg bedrohten Zeppeliner hatten ebenfalls eine gute Mannschaft beisammen.

Nach Abtausch der Leichtfiguren hat sich Christian Mayeres am 3. Brett mit seinem Gegner schnell auf Remis verständigt. Kurz danach gab auch Albert Wernitz seine Partie am Spitzenbrett Remis. Wolfgang Modlinski brachte die Altstädter Mannschaft mit einem Sieg in Führung. Den nächsten vollen Punkt besorgte Peter Wernitz am 2. Brett mit den weißen Steinen. Sein Gegner hat in einer sizilianischen Eröffnung falsch abgetauscht und einen Bauern eingestellt. Klaus Fuchs brachte die Altstädter Mannschaft mit 4 : 1 in Front. Sein Gegner hatte im Mittelspiel eine Leichtfigur eingestellt.

Ich kam am 8. Brett mit Weiß bei einem Damenbauernspiel gut aus der Eröffnung und konnte mir im Mittelspiel Stellungsvorteile erarbeiten. Leider konnte ich im weiteren Verlauf nicht  gut fortsetzen und verlor nach 46 Zügen. Der Gegner von Angelika Roh spielte eine solide Partie und erarbeitete sich Qualitäts- und Bauernvorteil. Angelika spielte wie immer zäh dagegen. Als der Gegner die Qualität für zwei Zentrumsbauern gab konnte sie dem Bauernangriff nicht mehr standhalten. Unser Mannschaftserfolg kam aber nicht in Gefahr. Während die Partie von Angelika noch lief hatte Alfred Kotlar am 5. Brett mit Schwarz eine vorteilhafte Stellung mit zwei Mehrbauern auf dem Brett. Als der Gegner auch noch in Zeitnot geriet, gab er auf.

Das Spielergebnis lautet:

SC RE-Altstadt 1  –   SV Zeppelin Herne 1         5 : 3 Brettpunkte

Zum Ergebnisportal:

Die Schachsaison 2017/2018 in der Bezirksliga ist beendet. Wir sind in der Abschlusstabelle auf dem 4. Platz. Wir erreichten 10 Mannschaftspunkte und 35,5 Brettpunkte. Im Namen des Vorstandes danke ich der Mannschaft und jedem einzelnen Spieler, der zu diesem Erfolg beigetragen hat!

Meister der Bezirksliga und Aufsteiger in die Verbandsklasse ist der SV Königsspringer Haltern 1. Auf dem 2. Platz ist die Mannschaft von SV Erkenschwick 3, die in einer Relegation um den Aufstieg spielen können. Schachclub Altstadt gratuliert recht herzlich! Der SV Waltrop 2 hat es leider nicht geschafft. Sie müssen absteigen.

Die jetzige Bezirksliga wird es in der neuen Schachsaison nicht mehr geben. Unter dem Dach des Schachverbandes Ruhrgebiet wird die neue „Verbandsbezirksliga“ eingeführt.

Gern verweise ich auf den Spielbericht des SV Zeppelin Herne. http://www.sv-zeppelin.de/

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.