Fehlstart in der Bezirksliga

Unser erster Mannschaftskampf in der neuen Saison 2017/2018 war für die Mannschaft am Sonntag auch ein erstes Spiel in der Bezirksliga. Wir hatten ein Auswärtsspiel bei der SG Rochade Disteln 1. Bis auf Frank Stubbe, der verhindert war, konnten wir mit unserer stärksten Mannschaft antreten. Ersatzspieler Klaus Fuchs rückte auf und spielte am 8. Brett.

Klaus fühlte sich mit den schwarzen Steinen und der englischen Eröffnung des jungen Nachwuchsspielers des Gegners von Anfang an nicht wohl. Er spielte etwas defensiv und auch zurückhaltend. Sein Gegner hatte von Anfang an eine gute und gefestigte Stellung auf dem Brett. Nachdem einige Figuren abgetauscht wurden, war in der ausgeglichenen Stellung das Remis für beide Spieler das verdiente Ergebnis. Wenig später remisierte Peter Wernitz nach 17 Zügen in einer sizilianischen Partie und Heinz Grothuesmann nach 21 Zügen in einer französischen Verteidigung. Die Stellungen waren jeweils ausgeglichen.

Am 4. Brett wählte Romuald Samisch die Königsindische Verteidigung. Die Partie war lange Zeit ausgeglichen, bis Romuald zu wenig konzentriert war und einen Turm einstellte. Gegen den starken Angriff seines Gegners war er chancenlos und musste aufgeben. Christian Mayeres war am Sonntag gesundheitlich angeschlagen und musste in ausgeglichener Stellung in ein Remis einwilligen.

Nach fünf gespielten Partien lag die Mannschaft von Rochade Disteln mit 3 : 2 Brettpunkten vorn. Jetzt spielten nur noch Albert Wernitz (1. Brett), Wolfgang Modlinski (5. Brett) und Alfred Kotlar (6. Brett). Die Partien von Albert und Wolfgang sahen gut aus, da beide eine gute Stellung mit einem Mehrbauern hatten. Alfred hatte einen schweren Stand und musste einen starken Angriff mit Dame und 2 Leichtfiguren parieren. Den Ausgang des Mannschaftskampfes konnte man noch nicht festmachen, aber ein Unentschieden im Gesamtergebnis schien möglich. Alfred konnte durch gutes Spiel seine Stellung stabilisieren und ausgleichen. Remis war das zutreffende Spielergebnis. Mit etwas Glück und Können konnte Sven Gehring seine Stellung am 1. Brett gegen Albert stabil halten. Nach 49 Zügen war Schluss und das Ergebnis war die Punkteteilung. Auch Wolfgang konnte seinen Mehrbauern im Turmendspiel nicht umwandeln. Auch hier nach mehr als 70 Zügen Remis.

Leider ging der Mannschaftskampf verloren.

Das Spielergebnis lautet:

SG Rochade Disteln 1  – SC RE-Altstadt 1           4 1/2  :  3 1/2

Zum Ergebnisportal:

In der 2. Runde haben wir am 24. September 2017 Heimrecht gegen SV Hullern 1. Wir spielen dann erstmals im Roncallihaus in Recklinghausen-Nord, Brucknerstr. 8.

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.