Ein Sieg am Muttertag

altstadt4Zum Saisonabschluss spielte die Mannschaft unserer Vereinsjugendlichen im Kolpinghaus in der 2. Kreisklasse gegen unseren Nachbarschaftsverein  SV Recklinghausen-Süd 3. Die Spieler wollten an die gute Leistung der letzten Runde anknüpfen.

Topscorer dieses Spieltages war mit zwei Siegen Georgij Shekun am 2. Brett. Beide Spieler brachten eine gute Partie aufs Brett. Im ersten Spiel konnte sich Georgij nach hartem Kampf mit einem Königsangriff durchsetzen. Im Rückspiel spielte sein Gegner energisch auf Angriff, den Georgij sicher abwehren konnte. Mit  einem Doppelfianchetto gelang ihm ein guter Spielaufbau mit klaren Stellungsvorteilen. Dann begann die Jagd gegen den feindlichen Monarchen. Nach 43 Zügen gab sein Gegner in hoffnungsloser Stellung auf.

Am ersten Brett spielte Frederik Seeber zunächst mit den schwarzen Steinen. Nach „Räuberschach-Art“ schlugen Springer die gegnerischen Damen vom Brett und Leichtfiguren wurden abgetauscht. Nach zehn Zügen waren die Damen verschwunden und fünf Leichtfiguren standen neben dem Brett. Leider hatte Frederik einen Springer eingestellt und konnte nicht mehr rochieren. Als sein Gegner jetzt noch die große Rochade machte, stand Frederik klar auf Verlust. Jetzt konnte ihm nur noch sein Gegner helfen! Der machte das auch, in dem er einen Turm deckungslos stehen ließ. Nun konnte Frederik mit zwei Türmen und einem gedeckten Freibauern den Siegpunkt erringen. Im Rückspiel wollte Frederik mit Weiß ein Schäfermatt erreichen. Der ungedeckte Springer auf g5 wurde im 4. Zug von der gegnerischen Dame geschlagen! Pascal Silski war jetzt aber zu keinem Gastgeschenk mehr bereit. Er gewann nach 22 Zügen sicher.

Gutes Schach zeigte Maximilian Wernitz am dritten Brett. Er spielt äußerst solide und konzentriert, hat mit beiden Farben einen guten Partieaufbau und eine gute Spielübersicht. Und er nimmt auch die ihm zur Verfügung stehende Zeit in Anspruch. Mit Schwarz hat er in einem guten Positionsspiel mit Türmen und Leichtfiguren einen Mattangriff  vorbereitet. Sein Gegner war eigentlich überspielt, wahrte aber mit seiner Dame auf a7 eine Konterchance. Maximilian übersah diese Möglichkeit seines Gegners und wurde bestraft, als er seine Dame zum Angriff führte. Im Rückspiel hatte Maximilians Gegner schnell eine Leichtfigur eingestellt. Beide hatten jetzt ca. 3 Stunden gespielt. Sie einigten sich auf Remis. Das Ergebnis reichte Altstadt 4 zum Mannschaftssieg!

Kevin Luo konnte als Ersatzspieler weitere Spielerfahrung sammeln. Mit einem Sieg gegen einen ebenfalls noch jungen Gegenspieler hat er auch erste Erfolge erzielt.

Das Spielergebnis lautet:

SC RE-Altstadt 4      . /.      SV Recklinghausen-Süd 3          4 ½  :  3 ½

Mit diesem Mannschaftssieg hat Altstadt 4 bei 8 Mannschaftspunkten den 6. Platz in der Tabelle der 2. Kreisklasse erreicht.

Für unsere Vereinsjugendlichen geht nach 9 Spielrunden eine lange Saison zu Ende. Ich danke allen Spielern in dieser Saison auch im Namen der Trainer und Jugendwarte für ihren Einsatz! Wir freuen uns alle auf die kommende Spielzeit 2016/2017. Natürlich wollen wir dann um die vorderen Plätze mitspielen!

Zum Ergebnisportal:

Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Privat

Dieser Beitrag wurde unter 4. Mannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.