Erneute Heimniederlage für Altstadt 3

altstadt3Nach einer zweimonatigen Winterpause kam es zum zweiten von drei Heimspielen für unsere Dritte in der Saison. Da eine ungerade Anzahl an Mannschaften in der Kreisliga spielen, durften wir die 4. Runde im Dezember aussetzen. Dort gewannen jeweils die Mannschaften von Zeppelin Herne, Unser Fritz IV und Datteln II. Somit rutsche Altstadt vom 2. auf den 4. Tabellenplatz.
Am Sonntag ging es dann in der fünften Runde gegen den Tabellenersten Zeppelin Herne. Unser Mannschaftsführer Joschka Littmann konnte auf alle Spieler zurückgreifen und trat in Bestbesetzung an. Zeitgleich spielte auch unsere 5. Mannschaft aus der 2. Kreisklasse im Kolpinghaus.

Die Gäste von Zeppelin Herne, die letztes Jahr aus der 2. Bezirksklasse abgestiegen sind, haben große Ambitionen direkt wieder aufzusteigen und dementsprechend gingen sie auch früh in Führung: Am 5. Brett hat Christopher leider nach 12 Zügen durch ein Abzugsschach die Dame verloren. Trotz des Versuchs mit Materialrückstand noch was zu reißen, musste er die Partie aufgeben. Auf den anderen Brettern war bis dahin noch nicht viel passiert, lediglich Klaus hatte eine gute Angriffsstellung auf seinem Brett.

Ludwig an Brett 6 hat das Remisangebot seines Gegners zunächst abgelehnt und versuchte im Endspiel auf eine Gewinnstellung zu kommen. Als sie dann aber die Türme tauschten, standen sie mit unterschiedlich farbigen Läufern in einem ausgeglichenem Bauernendspiel und teilten sich dann doch den Punkt.

Klaus hatte seinen Angriff inzwischen verspielt und versuchte über den Königsflügel zu kommen. Er überließ dabei seinem Gegner die offene c-Linie, der darauf seine Türme verdoppelte. Klaus musste einen seiner Türme einbüßen und gab auf.

Trotz des ½:2½ Rückstandes war noch nichts entschieden: Die Stellungen von Franz und Joschka waren noch ohne erkennbaren Vorteil für eine Seite. Dmitrij hat mit einer Fesselung eine Qualität gewonnen und stand deutlich besser. Auch nachdem er einen Bauern einstellte, hätte er die Partie gewinnen können, unglücklicherweise ließ er sich aber in ein Dauerschach bringen.

Franz hat im Endspiel alle Figuren getauscht. Mit einem Freibauern auf der a-Linie konnte er den gegnerische König weglocken und einen Bauern nach dem anderen abräumen, sein Gegner gab auf.
Somit duellierten sich nur noch die Mannschaftsführer und Joschka musste gewinnen, um den Mannschaftspunkt zu holen. Daher lehnte er das Remis des Gegner ab, obwohl er bereits in schlechter Stellung war. Der Angriff des Herners auf den König wurde mit einem Qualitätsgewinn belohnt. Er spielte danach mit Dame und Turm auf matt, was Joschka aber verteidigen konnte und ihm Zeit gab mit seiner Dame zum gegnerischen König vorzudringen. Er konnte ihn nur noch Dauerschach setzten, da er immer noch drohte selber matt gesetzt zu werden.

Altstadt hat somit 2½:3½ verloren und Zeppelin Herne hat seinen Aufstieg vorzeitig gesichert. Die anderen Ergebnisse aus der Kreisklasse sind Unser Fritz IV – Suderwich 1½:4½ und Unser Fritz V – Castrop-Rauxel IV 4½:1½. In einem Monat geht es dann für Altstadt III nach Castrop-Rauxel zur vorletzten Runde.

Br. Rangnr. SC Recklinghausen Altstadt 3 Rangnr. SV Zeppelin Herne 1 2,5:3,5
1 17 Beer, Klaus 1 von Blumenthal, Nikolaus 0:1
2 18 Stark, Franz 2 Zydek, Herbert 1:0
3 19 Littmann, Joschka Marius 3 Raasch, Achim ½:½
4 20 Savinov, Dmitrij 5 Braunschuh, Peter ½:½
5 21 Beer, Christopher 6 Rochol, Jürgen 0:1
6 22 Schedlbauer, Ludwig 9 Meiritz, Walter ½:½

 

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 Sp + = MP BP
1 SV Zeppelin Herne 1 ** 4,0 3,0 3,5 5,5 3,5 5 4 1 0 9 19.5
2 SV Unser Fritz 4 2,0 ** 3,5 1,5 4,0 3,5 5 3 0 2 6 14.5
3 SV Datteln 2 3,0 ** 2,0 4,5 3,5 4 2 1 1 5 13.0
4 SC Recklinghausen Altstadt 3 2,5 2,5 4,0 ** 4,0 4 2 0 2 4 13.0
5 SG Suderwich 1 0,5 4,5 1,5 ** 3,0 4 1 1 2 3 9.5
6 SV Unser Fritz 5 2,5 2,0 2,0 ** 4,5 4 1 0 3 2 11.0
7 SV Castrop-Rauxel 4 2,5 2,5 3,0 1,5 ** 4 0 1 3 1 9.5

 

 

Dieser Beitrag wurde unter 3. Mannschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.