Fehlstart in die neue Schachsaison

altstadt2Etwas unerwartet „patzte“ unsere Reserve in Wanne-Eickel bei SV Unser Fritz 3. Der Mannschaftskampf ging mit 3,5 zu 4,5 Brettpunkten verloren. Alle unsere Spieler waren ihren Gegnern gegenüber nominell stärker, was sich auch im statistischen DWZ-Schnitt ausdrückt (Altstadt 2 = 1512 DWZ; SV Unser Fritz 3 = 1363 DWZ). Aber mit Statistik gewinnt man keine Mannschaftskämpfe!

Das erste Ergebnis brachte Horst Stubbe am 8. Brett in den Spielbericht. In ausgeglichener Stellung einigte er sich mit seinem Gegner auf Remis. Die nächsten drei Spielergebnisse endeten ebenfalls Remis. Heinz Langenfeld sah seine Stellung am 2. Brett im Damengambit etwas vorteilhafter, aber er fand keinen Gewinnweg. Angelika Roh am 5. Brett und auch ich am 7. Brett konnten mit den weißen Steinen keine Gewinnstellung erreichen. Die Angriffsbemühungen waren an beiden Brettern wohl nicht zwingend genug.

Als neues Vereinsmitglied konnte die Mannschaft Oliver Jürgens begrüßen. Er wird unsere Mannschaft verstärken, auch wenn es an diesem Sonntag noch nicht geklappt hat. Mit einer Qualität und einem Bauern weniger musste er im 30. Zug aufgeben. Am Spitzenbrett spielte Alfred Kotlar gewohnt sicher und routiniert. Mit einer Figur (Läufer) weniger musste Gerd Matrisch in hoffnungsloser Stellung aufgeben. Am 3. Brett konnte sich Frank Stubbe aus einer Figurenfesselung nicht befreien, stellte einen Läufer ein und gab auf.

Altstadt lag nun mit 3 : 4 zurück. Jetzt spielte nur noch Klaus Fuchs gegen den debütierenden Stefan Buchhop. Aber die erreichte Stellung war ausgeglichen und somit wurde das umkämpfte Spiel nach einer Dauer von 4 ½ Stunden remis gegeben.

SV Unser Fritz 3 ./. SC RE-Altstadt 2          4 ½  : 3 ½

Zum Ergebnisportal:

Am 13. November 2016 begrüßen wir im Kolpinghaus die Mannschaft vom SV Königsspringer Haltern 2. Die Seestädter verloren ihr Heimspiel gegen den SV Erkenschwick 3 ebenfalls mit 3 ½ zu 4 ½ Brettpunkten.

Dieser Beitrag wurde unter 2. Mannschaft, Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.