Auftakt der JBEM – Drei Altstädter dabei

Florian und Maxi beim "Warmspielen", Nilakxan schaut zu

Florian und Maxi beim „Warmspielen“, Nilakxan schaut zu

Am Samstag haben in Herne die diesjährigen Jugend-Bezirkseinzelmei-sterschaften begonnen. Mit am Start sind die drei Altstädter Junioren Nilakxan Thiruthanivel, Florian Creutz (beide U14) und Maximilian von Lukowicz (U12). Während es für Florian und Maximilian, die ihr erstes Vereinsturnier spielen, zunächst darum geht, Erfahrungen zu sammeln und sich an das Spielen unter Turnierbedingungen zu gewöhnen, wird Nilakxan sicherlich schon einen Blick auf die Tabelle riskieren. Er ist in der U14 unter 14 Teilnehmern an Position 7 gesetzt und stellte in den ersten beiden Runden mit zwei Siegen gleich mal seine Ambitionen unter Beweis. Florian und Maximilian konnten leider noch keinen Punkt verbuchen, ersterer schrammte in der zweiten Runde aber nur haarscharf am Sieg vorbei.

Gleich in der ersten Runde kam es zum direkten Altstädter Duell zwischen Nilakxan und Florian. Zwar konnte Florian das Materialverhältnis größtenteils ausgeglichen halten, jedoch agierte Nilakxan von Beginn an etwas zielstrebiger und konnte die Partie letztlich relativ schnell zu seinen Gunsten entscheiden. Maximilians erste Partie war dagegen ein ständiges Auf und Ab. Bereits früh geriet er materiell deutlich in Rückstand, bewies dann aber Kampfgeist und kämpfte sich nach einigen Ungenauigkeiten seines Gegners Johann Kirsch (SV Erkenschwick) wieder heran. Letztlich konnte Johann das Gegenspiel aber abwehren und sich die Gratulation von Maximilian abholen.

In der zweiten Runde merkte man Maximilian und Florian die neu gewonnene Erfahrung bereits deutlich an. Maxi startete gegen Phillip Schwieter (SV Erkenschwick) sehr ordentlich und hatte zunächst eine ausgeglichene Stellung auf dem Brett. Anschließend versäumte er es leider, im richtigen Moment den König in Sicherheit zu bringen und verlor beide Türme nacheinander, ehe er schließlich Matt gesetzt wurde. Ganz nah am Sieg war Florian in seiner Partie gegen Fabio Pauli (SV Datteln). Mit konzentriertem Spiel konnte er sich einen komfortablen Materialvorsprung erarbeiten. Dann leistete er sich aber eine kurze Unkonzentriertheit, entschied sich nach einer Gabel für den „falschen“ Turm und verlor seine Dame. Florians großer Vorteil war zwar selbst jetzt noch nicht aufgebraucht, der Fehler brachte ihn aber merklich aus dem Konzept. Sein Gegner konnte schließlich ausgleichen und sogar selbst materiellen Vorteil erlangen. Als zwei gegnerische Freibauern drohten, Florians König Matt zu setzen, gab er auf.

Nilakxan spielte in seiner zweiten Partie gegen Jonas Wegmann (SV Datteln). Er startete ordentlich, hatte dann aber Glück, als er zunächst relativ grundlos einen Springer hergab, diesen aber bei einer taktischen Abwicklung unmittelbar danach wieder zurückbekam. Schließlich konnte er in ein Endspiel mit einem Mehrbauern abwickeln und verwertete diesen leichten Vorteil ausgesprochen souverän. In der Tabelle befindet er sich nun gemeinsam mit Marie-Viktoria Kalka (SV Datteln) an der Spitze, ein Spielergebnis fehlt jedoch noch.

Alle Ergebnisse und Tabellen gibt’s auf der Homepage des Ausrichters SV Unser Fritz. Weiter geht’s erst im nächsten Jahr. Am 24.01.2015 werden die Runden 3 und 4 gespielt.

Dieser Beitrag wurde unter Jugend, Turniere abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.