Sparkassenpokal – Blitzturnier in der Woche des Sports

Am Samstag konnte um 14:15 endlich das diesjährige Blitzturnier starten. Wir hatten im Vorfeld mit 10 bis 12 Mannschaften gerechnet, letztlich haben 11 Mannschaften mitgespielt. Nach langer Abstinenz spielte der SK Hervest-Dorsten wieder mit – dieser Verein hatte das Turnier schon mehrmals gewonnen. Geplant war, daß eine Mannschaft aus Recklinghausens Partnerstadt Dordrecht mitspielen sollte, allerdings mußten die Doordrechter am Mittwoch absagen. Weitere Absagen kamen von Recklinghausen-Süd und Haltern. Zu den ersten Spielern, die anwesend waren, zählte Alexander Sokalsky vom SV Castrop-Rauxel, leider blieb er der einzige Castroper. Wie immer unterstützte die Sparkasse Vest das Turnier großzügig mit Preisen, so daß auch jeder Spieler ein Präsent erhielt.
Von der Besetzung her zählten Sodingen I und II, RSG Läufer/Ost I und Altstadt zu den Anwärtern auf die ersten Plätze, aber die vermeintlichen Außenseiter machten den etablierten Mannschaften ab und zu einen Strich durch die Rechnung. Hier tat sich vor allem der SV Hullern hervor, bei denen Stefanie Walter mit 7 Punkten eine große Stütze war. Um 17:10 konnte unser Vorsitzender Udo Wickenfeld mit der Siegerehrung starten.
Sodingen I (Sandkamp, Graw, Leveikina, Becker) gewann überzeugend mit 10 Siegen und 35 Brettpunkten, gefolgt von dem überraschend starken SK Hervest-Dorsten (Hermanowski, Scheele, Vengels, Hater, 17 : 3, 31,5 Brettpunkte) und den Altstädtern (Wickenfeld, Wittenberg, Glahn, Mallach, Bremer, 14 : 6, 25,5). RSG Läufer/Ost I (Kummerow, Rolf, Schöbel, Gerlach, 13 : 7, 24,5) blieb der undankbare 4. Platz.
Die Spitzenstellung von Sodingen I zeigt sich auch in der Brettwertung, bei der sie auf Platz 1 bzw. Platz 2 landeten. Ralph Sandkamp spielte mit 8,5 Punkten ein sehr gutes Turnier, aber Mark Hermanowski vom SK Hervest-Dorsten war in der Form seines Lebens und hatte am Ende 9 Punkte vorzuweisen. Stefan Wickenfeld blieb mit 7 Punkten nur der 3. Platz. Christopher Graw und Jan Rolf hatten am 2. Brett mit 8,5 Punkten die Nase vorn, gefolgt von Andreas Wittenberg und Stefanie Walter mit 7 Punkten. Drewer hatte die Geheimwaffe Jens Nebel eingesetzt, der am 3. Brett mit 8,5 Punkten am erfolgreichsten spielte und Jenny Leveikina und Joachim Vengels mit 8 Punkten das Nachsehen gab. Am 4. Brett holte Jörg Becker 10 Punkte, gefolgt von Norbert Hater mit 9 Punkten. Mit gehörigem Abstand folgten Andreas Winterberg und Felix Gerlach mit 6 Punkten auf dem 3. Platz.
Für alle Teilnehmer war es ein schöner Nachmittag gewesen und wir hoffen, daß im nächsten Jahr die Teilnehmerzahl weiter ansteigt.
Weitere Berichte findet man auf den Seiten von Sodingen, der Recklinghäuser Schachgesellschaft, Waltrop und den Besetzern der 7. Reihe.

Woche des Sports 2014 Tabelle
Hier sind die Ergebnisse und die Abschlußtabelle als PDF zum Download.
Blitz 2014 a

Altstadt - RSG I

Altstadt – RSG I

 

Platz 1 für Sodingen - Christopher Graw

Platz 1 für Sodingen – Christopher Graw

 

Platz 2 für Dortsen - Joachim Vengels

Platz 2 für Dorsten – Joachim Vengels

 

Platz 3 für Altstadt - Michael Glahn

Platz 3 für Altstadt – Michael Glahn

Dieser Beitrag wurde unter Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Sparkassenpokal – Blitzturnier in der Woche des Sports

  1. Pingback: SKS 1 gewinnt das Vierer-Blitzturnier bei der ‘Woche des Sports’ in Recklinghausen

  2. Pingback: RSG Läufer-Ost 1983/30 » Blog Archive » Platz 4 und 10 beim Viererblitzturnier für die RSG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.