Ein Sieg und ein Remis

Die zweite Runde spielte unsere Mannschaft am 24.09.2017 gegen SV Hullern 1  erstmals im Roncallihaus. Zum Saisonstart hatte der SV Hullern 1 mit 5 : 3 Brettpunkten gegen SV Unser Fritz 2 gewonnen. Leider kam die Hullener Mannschaft nur mit 5 Spielern zu uns. Heinz Grothuesmann, Angelika Roh und Klaus Fuchs konnten daher nur zuschauen.

Romuald Samisch stellte wieder einen Turm ein und verlor die Partie. Peter Wernitz einigte sich mit seinem Gegner nach ausgeglichener Stellung auf Remis. Alfred Kotlar spielte mit den schwarzen Steinen eine starke Partie und gewann sicher.

Am ersten Brett willigte Albert Wernitz nach dreistündiger Spielzeit in ein Remis ein. Der Mannschaftskampf war zu diesem Zeitpunkt für uns gewonnen. Albert hatte noch sein Läuferpaar auf dem Brett und eine Mehrfigur. Wolfgang Modlinski machte nun auch Schluss und verständigte sich mit seinem Gegner auf ein leistungsgerechtes Remis.

Das Spielergebnis lautet:

SC RE-Altstadt 1      ./.       SV Hullern 1                         5 ½ : 2 ½

Fazit: Die ersten beiden Mannschaftspunkte waren eingefahren!

Am 15.10.2017 hatten wir ein Auswärtsspiel beim SV Waltrop 2, die ihre ersten beiden Mannschaftskämpfe verloren hatten. Leider gerieten wir sofort mit einem Punkt kampflos in Rückstand, weil für Romuald Samisch an der durch Bauarbeiten gesperrten Brücke am Schiffshebewerk Endstation war. In Unkenntnis der Örtlichkeit hatte er den Spielort nicht mehr erreicht.

Frank Stubbe verlor am 6. Brett seine Partie durch eine zu frühe Stellungsöffnung und einem entscheidenden Patzer. Am 2. Brett wählte Peter Wernitz mit den schwarzen Steinen eine sizilianische Verteidigung. Nach Abtausch der Türme und Leichtfiguren war in ausgeglichener Stellung Remis das gerechte Spielergebnis. Heinz Grothuesmann gewann mit „Weiß“ durch einen Angriff auf der offenen Turmlinie, den sein Gegner nicht mehr parieren konnte. Albert Wernitz spielte von Anfang an überlegen und gewann im Mittelspiel durch eine schöne Kombination die Qualität. Im Endspiel musste ihm sein Gegner zum Sieg gratulieren, als dieser eine Figur verlor. Angelika Roh kam gegen einen gut spielenden Nachwuchsspieler nach Bauerngewinn unter die Räder. Fazit: Bauer gewonnen – Spiel verloren!

Jetzt spielten nur noch Christian Mayeres am 3. Brett und Wolfgang Modlinski am 5. Brett. Beide spielten mit den weißen Steinen. Die Reserve der Waltroper führte mit 3 ½ zu 2 ½ Brettpunkten. Es entwickelte sich ein spannendes Finale. Christian konnte das Spielergebnis nach 51 Zügen und gut 4 Stunden Spielzeit durch Sieg ausgleichen. Sein Gegner hatte eine lange Zeit ausgeglichene Stellung überstrapaziert und letztlich den Überblick verloren. Christians Konter konnte er nicht mehr parieren. Wolfgang mühte sich mit Kraft und Ausdauer um den Sieg. Es gab für seinen Freibauern im Turmendspiel kein Durchkommen. Die Partie war Remis.

Das Spielergebnis lautet:

SV Waltrop 2     ./.   SC RE-Altstadt 1                4 : 4

Mit 3 Mannschaftspunkten und 13 Brettpunkten stehen wir im Mittelfeld (6. Platz) der Tabelle.

Am 19. November 2017 ist unser Nachbarschaftsverein RSG Läufer-Ost 1 bei uns zu Gast.

Zum Ergebnisportal:

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.