Verdienter Sieg für Altstadt 5

altstadt5In der 1. Runde der 2. Kreisklasse hatte unser jüngster Nachwuchs noch das Nachsehen. Im Nachbarschaftsduell beim SV Recklinghausen-Süd 4 ging der Mannschaftskampf mit 3,5 zu 4,5 Punkten verloren. Am Sonntag hatten wir aus der Stimbergstadt den SV Erkenschwick 7 im Kolpinghaus zu Gast.

Am 1. Brett hatte Finn Böhle einen schlechten Tag erwischt. Er spielte unkonzentriert und viel zu schnell. Dabei hatte ich auf die Bedenkzeit von 90 Minuten je Spieler und Partie vorher ausdrücklich hingewiesen. In seiner ersten Partie brachte ihn ein frühzeitiger Springerverlust nach Schlagen eines gegnerischen Bauern auf c2 auf die Verliererstrasse. Im Rückkampf verlor er schnell durch „Matt“. Zuvor konnte sein Gegner einen Bauern und einen Läufer, jeweils ungedeckt, einfach „abholen“.

Julian Kozakiewicz ließ sich im ersten Spiel von einem Grundlinienmatt seines Gegners überraschen. Den Rückkampf konnte er für sich entscheiden. Nikita Dick konnte in beiden Partien gegen seinen noch sehr jungen und unerfahrenen Gegner punkten.

Kiebitze und Mannschaftsführer lenkten ihre Aufmerksamkeit mehrheitlich zum 2. Brett. Hier spielte für den Schachclub Altstadt der achtjährige Levin Dethloff. Seine erste Partie gewann er nach 23 Zügen durch ein sehenswertes „ Matt“. Levin zeigte auch in dieser Partie viel Talent. Er spielt ruhig und sehr konzentriert und was er sich in den wenigen Monaten im Verein an Schachkenntnissen angeeignet hat, versteht er am Brett umzusetzen.

Jetzt wurde nur noch am 2. Brett gespielt. Altstadt führte mit 4 : 3 Brettpunkten. Der Rückkampf entwickelte sich zu einem spannenden Schachkrimi. Beide Spieler hatten eine dreistündige Spielzeit hinter sich und man merkte ihnen die Anstrengung an. Jetzt passierten auch Fehler und Ungenauigkeiten. Levin hatte sich eine entscheidende Stellung erkämpft und konnte mit seinen Türmen einzügig mattsetzen. Aber diesen Zug sah er noch nicht. Er blieb aber ruhig und brachte stattdessen seinen Freibauern auf das Umwandlungsfeld. Den Gewinnzug mit der Dame hatte er drauf. Matt nach 71 Zügen!

Herzlichen Glückwunsch an alle für diesen schönen Erfolg!

Das Spielergebnis lautet:

SC RE-Altstadt 5   ./.   SV Erkenschwick 7       5 : 3

Zum Ergebnisportal:

Am nächsten Spieltag am 13. November 2016 fahren wir zum Auswärtsspiel in die Stimbergstadt. Der Spielbeginn ist auf 13:00 Uhr vorverlegt! Wir spielen gegen die Mannschaft von SV Erkenschwick 6. Diese Aufgabe wird ungleich schwerer sein, weil die Spieler dieser Mannschaft in ihrer Schachausbildung schon weiter fortgeschritten sind.

Dieser Beitrag wurde unter 5. Mannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.