Klarer Sieg gegen SV Unser Fritz 2

Am letzten Sonntag hatten wir in der 4. Runde wieder ein Heimspiel. Zu Gast im Roncallihaus war die Reserve von SV Unser Fritz. Wir durften den Gegner keineswegs unterschätzen, auch wenn der Verein noch keinen Mannschaftspunkt aufzuweisen hatte. Sie haben sich aber in den ersten drei Runden gegen starke Gegner achtbar geschlagen.

Nach weniger als 90 Minuten besorgte Raman Pak unserer Mannschaft mit den schwarzen Steinen den ersten Punkt. Sein Gegner versuchte frühzeitig einen Damenangriff über a4 mit Schachgebot. Dem Angriff fehlte es aber an weiterer Figurenunterstützung. In der Folge kam die Dame in Bedrängnis und musste zu oft ausweichen. Nach 18 Zügen musste Weiß mit einem Läufer weniger seine desolate Stellung aufgeben.

Christian Mayeres konnte am 6. Brett mit Weiß mit einer englischen Eröffnung beginnen. Schon im Mittelspiel erreichte er eine bessere Stellung mit zwei Mehrbauern. Sein Gegner hatte kaum Gegenspiel. Mit dem 44. Zug endete die Partie mit Mattstellung. Romuald Samisch verständigte sich in einer ausgeglichenen Partie mit seinem Gegner auf Remis. Alfred Kotlar gewann mit Schwarz den nächsten vollen Punkt. Sein Gegner patzte bei einem Abtausch und verlor eine Figur. Wolfgang Modlinski hatte es mit einem spielstarken Gegner zu tun. Peter Dlouhy erreichte mit Schwarz schnell Ausgleich und mit Fortdauer der Partie auch Stellungsvorteile. Nach 34 Zügen war die Partie entschieden und Wolfgang musste seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren.

Nach fünf gespielten Partien führte Altstadt mit 3 ½ : 1 ½ Brettpunkten. Am 8. Brett gewann Angelika Roh ihre Partie nach Kampf. Mit zunehmender Spieldauer hatte ihr Gegner wohl Probleme mit der Konzentration. Erst gewann Angelika die Qualität und dann stellte ihr Gegner die Dame ein. Eine gutklassige Partie konnte man am 2. Brett beobachten. Frank Schwammbach kam im Mittelspiel zu einem Mehrbauern, der im Endspiel den Erfolg ausmachte. Der letzte Punkt ging aber noch an die Gäste. Am 7. Brett gewann Rainer Buchhop nach hartem Kampf verdient gegen Heinz Grothuesmann.

Das Spielergebnis lautet:

SC RE Altstadt 1 ./. SV Unser Fritz 2 5 ½ : 2 ½ Brettpunkte

Durch den Sieg sind wir mit 4 Mannschaftspunkten auf dem 5. Platz im Mittelfeld der Tabelle der Verbandsbezirksliga, Gruppe 4.

Zum Ergebnisportal:  http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2019/3205/

Wir danken allen Spielern, die in dieser Spielzeit zu diesem Ergebnis beigetragen haben.

Wir wünschen ihnen und ihren Familien eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020!

In der 5. Runde spielen wir am 26. Januar 2020 auswärts bei der SG Gladbeck 2.

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.