U16-Mannschaft verpasst Bezirksmeistertitel

Maxi W. kämpft noch, den anderen ist die Hoffnungslosigkeit schon anzusehen

Maxi W. kämpft noch, den anderen ist die Hoffnungslosigkeit schon anzusehen

Auch die erste Altstädter U16-Mannschaft hat es nicht geschafft, den einzigen Konkurrenten SV KS Haltern zu schlagen und damit den Bezirksmeistertitel verfehlt. Wie die zweite Mannschaft zuvor unterlag sie mit 1:3. Nach zwei relativ wehrlosen Niederlagen an den hinteren Brettern lag Altstadt bereits früh mit 0:2 zurück. Die Hoffnung auf ein Unent-schieden, welches zum Titel gereicht hätte, war zwar einige Zeit vorhanden. Als sich aber auch an Brett 2 langsam das Blatt zugunsten der Halterner wendete, sahen die Altstädter ihre Felle davonschwimmen. Letztlich war der Sieg der Halterner absolut verdient. Immerhin war es Maximilian Wernitz vergönnt, dank einer hochkonzentrierten Leistung den Schlusspunkt zu setzen und einen Ehrenpunkt zu ergattern.

Die Ausgangslage war eindeutig: Altstadt II hatte aufgrund der fehlenden Erfahrung noch nicht mithalten können und beide Spiele verloren. Gegen Haltern hatte es aber immerhin einen vollen Punkt gegeben, gegen die eigene erste Mannschaft dagegen nur einen halben. Das bedeutete, dass der Sieger des Duells Haltern vs. Altstadt I sich den Bezirksmeistertitel sichern würde. Bei einem Unentschieden hätte Altstadt I aufgrund des höheren Siegs gegen Altstadt II die Nase vorn. Höchst ärgerlich für die Altstädter war jedoch, dass Georgij Shekun, der für das Spitzenbrett eingeplant war, keine Zeit hatte. Alle Spieler rückten ein Brett auf, Julian Kozakiewicz musste an Brett 4 aushelfen. Die Halterner dagegen hatten sich im Vergleich zu ihrem ersten Spiel personell sogar noch verstärkt.

Das Spiel begann sehr schlecht für Altstadt. Bereits nach ca. fünf Minuten verlor Maximilian von Lukowicz an Brett 3 gegen Axel Rohloff die Konzentration und eine Figur. Auch in der Folge war er chancenlos, als seine Königsstellung aufgerissen und der König nach nur 20 Minuten und knapp 20 Zügen mattgesetzt wurde. Julian hatte an Brett 4 gegen Max Raffelt eigentlich einen vielversprechenden Auftakt hingelegt, verpasste es aber mehrmals, eine Figur zu gewinnen und geriet stattdessen selbst in materiellen Rückstand. Den erarbeiteten Vorsprung ließ sich der sechsjährige Max nicht nehmen. Er gewann weiter Material und konnte die Partie souverän nach Hause bringen. Altstadt lag also schnell mit 0:2 zurück.

Hoffnung bestand trotzdem noch. Sowohl Frederik Seeber (Brett 2 gegen Julian Himmel) als auch Maximilian Wernitz (Brett 1 gegen Linus Ricker) hatten sehr gut begonnen und schon jeweils eine Figur gewinnen können. Beide machten einen guten Eindruck und ein Unentschieden würde ja zum Sieg reichen. Im Laufe der Partie ließ bei Frederik jedoch eindeutig die Konzentration nach. Er opferte ohne Grund eine Figur für einen Bauern. Als er sich um seinen unrochierten König kümmern musste und dabei auch die zwei Mehrbauern verlor, schwand die Hoffnung langsam. Dann verlor Frederik eine weitere Figur und schließlich sogar die Dame. Wenige Züge später wurde er mattgesetzt und der Sieg der Halterner war perfekt.

Das alles hinderte Maximilian W. aber nicht daran, seine tolle Leistung zu krönen. Er machte es zwar nochmal (zumindest ein wenig) spannend, als er eine Figur verlor. Allerdings hatte er in der Zwischenzeit schon ca. drei Bauern gewonnen, von denen einer sich als Freibauer auf die Reise in Richtung Umwandlung machte. Dies wusste der Gegner zwar zunächst zu verhindern. Doch als die Damen getauscht wurden und sich auch der zweite Freibauer zur Unterstützung aufmachte, war Maxi der Sieg nicht mehr zu nehmen. Sein Gegner gab zwar nicht auf, wurde aber gnadenlos mit zwei Damen mattgesetzt.

Unsere Glückwünsche zu dem verdienten Erfolg gehen nach Haltern. Wir hatten uns für dieses Duell natürlich mehr verhofft. Zwar war die Ausgangslage wegen der personellen Situation etwas unglücklich, doch auch so hätten wir die Halterner mit mehr Nachdenken sicherlich vor größere Probleme stellen können.

Rg. Mannschaft MPkt BPkt
1 SV Königsspringer Haltern 4 6
2 SC Recklinghausen Altstadt 06 I 2 4,5
3 SC Recklinghausen Altstadt 06 II 0 1,5
Dieser Beitrag wurde unter Jugend abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.